Beruf Tagesmutter/-vater.

Tagesmutter oder Tagesvater zu sein, bedeutet Verantwortung, aber auch jede Menge Spaß. Wir qualifizieren, vermitteln und beraten – damit die Zeit mit Tageskindern Freude macht. Allen!

Kinderbetreuung gesucht.

Papa arbeitet von 9 bis 18 Uhr, Mama arbeitet vormittags. Und Max und Mira freuen sich auf ihre Tagesmutter. Das können Ihre Kinder auch!

Familienfreundlich sein.

Unternehmenseigene Kinderbetreuung ist eine Investition in die Zukunft. Gemeinsam lassen sich individuelle Lösungen finden – für Kinder, Mitarbeiter und Unternehmen.

Interessantes & Aktuelles


Corona: Aktuelle Informationen für die Kindertagespflege

Nach den Ferien ist vor den Ferien … 

Was für die Zeit nach den Sommerferien galt, gilt auch jetzt – und selbstverständlich für die Zeit nach den Herbstferien: Wer aus einem anderen Staat nach Baden-Württemberg einreist, muss die Regelungen der ‚Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne‘ in der jeweils geltenden Fassung beachten. Eltern sind nach §6 Absatz 2 der ‚Corona-Verordnung Kita’ verpflichtet, schriftlich zu erklären, dass nach ihrer Kenntnis keiner der Ausschlussgründe vorliegt und die Eltern die genannten Verpflichtungen erfüllen. Nutzen Sie weiterhin das entsprechende Formular für die Bestätigung der Eltern, dass keine Quarantänepflicht besteht, die einem Besuch der der Kindertagespflege entgegensteht.
Haben Sie Fragen dazu? Melden Sie sich bei uns!

Ihr Team der Fachberatung Kindertagespflege 


 Fortbildungen: Ein Qualitätsmerkmal der Kindertagespflege

Ein umfangreiches und abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm für Tagespflegepersonen: Das neue Fortbildungsverzeichnis mit allen Terminen für das zweite Halbjahr 2020 haben wir gerade fertiggestellt. Tagespflegepersonen haben darüber hinaus die Möglichkeit, bis zu 50 Prozent der jährlich notwendigen Fortbildungseinheiten bei externen Anbietern zu absolvieren. Einige Anbieter haben wir für Freiburg in einer Übersicht zusammengestellt.

09.11.2020: Fortbildung „Der Weg in die Aufrechte“

Die Selbstverständlichkeit des Wissens, dass jedes Kind in die Aufrichtung kommt und irgendwann läuft, tragen wir als „Instinkt“ in uns. Ziel des Abends mit Sarah Scharfenberg ist es, die Entwicklung des kleinen Kindes anhand von Übungen zu entdecken.
Nur noch Warteliste möglich!

13.11.2020/18.01.2021: Fortbildung „Marte Meo“ 

Wie kann man ein Kind in seiner Entwicklung so unterstützen, dass es Resilienzen erwerben kann? Wie entwickelt ein Kind Selbstvertrauen, soziale Kompetenzen, Kreativität, Lebensfreude, Empathie? Es wird mit Carola Basten bindungsorientiertes Elternverhalten beobachtet und daraus unter Anwendung der so genannten Marte Meo Interaktionsanalyse ganz konkrete Unterstützungselemente für den Alltag mit Kind entdeckt.
Nur noch Warteliste möglich!

20.11.2020: Fortbildung „Mediation – Der kleine Moment zwischendurch“

Meditation und Achtsamkeit können dabei helfen, innezuhalten und das Leben zu entschleunigen. Konzentration auf den Atem, beobachten und innehalten, nicht denken – das soll in diesen Stunden mit Sabine Ahlers geübt werden.
Nur noch Warteliste möglich!

30.11.2020: Fortbildung „Emotionen im Kleinkindalter“

Man fühlt sich oft hilflos gegenüber den Emotionen der Kinder, ihre Ängste und Trauer, ihre Wutausbrüche oder überschießende Freude stellen oft eine Herausforderung dar. Mit praktischen Übungen wird sich dem Thema gewidmet und es werden mit Sandra Comolli Verhaltensweisen für die herausfordernden Situationen im Alltag dargestellt.
Nur noch Warteliste möglich!

04.12.2020: Fortbildung „Mediation – Der kleine Moment zwischendurch“

Meditation und Achtsamkeit können dabei helfen, innezuhalten und das Leben zu entschleunigen. Konzentration auf den Atem, beobachten und innehalten, nicht denken – das soll in diesen Stunden mit Sabine Ahlers geübt werden.
Nur noch Warteliste möglich!

07./14.12.2020: Fortbildung „Elterngespräche sicher führen“ 

In diesem Seminar schauen wir uns mit Dorothea Mangold die Voraussetzungen für einen guten, vertrauensvollen Kontakt und einen regelmäßigen Austausch mit den Eltern des Kindes an: Wie kann man diese Beziehung aufbauen und pflegen; wie kann man eine konstruktive und wertschätzende Gesprächsatmosphäre schaffen und  wie kann diese auch in Konfliktsituationen aufrechterhalten werden, um konstruktive Lösungen zu finden?
Wir befassen uns mit den Grundbedürfnissen in der Kommunikation, mit den Grundlagen der Gesprächsführung, mit der Vorbereitung von Gesprächen und den Phasen von Konfliktgesprächen. Dabei arbeiten wir mit Ihren konkreten Alltagssituationen.
Nur noch Warteliste möglich!


  Vielleicht einer der schönsten Jobs in Freiburg ...

 
  Ein Vierteljahrhundert Kindertagespflege in Freiburg ...

… das hielten wir für einen sehr guten Grund zum Feiern. Doch in unserem Jubiläumsjahr lief und läuft vieles anders – und somit blicken wir nur ganz kurz und auch nur virtuell auf die letzten 25 Jahre zurück.

  Selbstevaluation in der Kindertagespflege

Im Projekt „Demokratie und Partizipation von Anfang an“ des Bundesverbandes für Kindertagespflege wurde ein Selbstevaluationsbogen zum Thema „Partizipation von Kindern bis drei Jahre“ entwickelt. Er soll den Blick für das Thema Partizipation öffnen, es für die pädagogische Arbeit konkretisieren und umsetzbar machen. Der Selbstevaluationsbogen behandelt verschiedene Themen des Alltags, die für Partizipation wichtig sind, wie beispielsweise Schlafen und Ruhen, Bildung, Kinderrechte, Bekleidung und viele mehr.

  Maserschutzgesetz: Stichtag 31. Juli 2021

Das Masernschutzgesetz sieht unter anderem vor, dass die nach § 43 SGB VIII erlaubnispflichtige Kindertagespflege unter die Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Infektionsschutzgesetz fällt. Sowohl für Tagespflegekinder wie auch für Tagespflegepersonen bedeutet dies, dass der Masernschutz nachgewiesen werden muss. Für Kinder, die bereits zum 1. März 2020 betreut wurden, muss dieser Nachweis bis zum 31. Juli 2021 erbracht werden! Die Regelungen im Einzelnen haben wir für Sie zusammengestellt.

  Elterninformationen zur Eingewöhnung

Eine Eingewöhnung für die Kinderbetreuung ist Eltern mit Fluchterfahrungen nicht immer bekannt. Im Rahmen des Projekts „Kinder aus Familien mit Fluchterfahrungen in der Kindertagespflege“ hat der Bundesverband für Kindertagespflege Elterninformationen zur Eingewöhnung in verschiedenen Sprachen (unter anderem Arabisch, Farsi, Dari, Kurdisch) erstellt. 

 Unser Film: Betreut wie Zuhause

Alles rund um das Coronavirus
Corona-Informationstelefon im Gesundheitsamt in Freiburg 
0761 / 2187-3003 (Montag bis Freitag, 08:00 – 16:00 Uhr)
 

Zeitraum für freiwillige Corona-Testung für Tagespflegepersonen bis zum 01.11.2020 verlängert 

Das Zeitfenster der freiwilligen Testung für das Personal an Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege wird bis einschließlich 1. November 2020 verlängert. Tagesmütter und Tagesväter haben nach wie vor Anspruch auf insgesamt zwei kostenfreie Testungen. Laut einer gemeinsamen Pressemitteilung des Kultus- und des Sozialministeriums Baden-Württemberg sind zusätzliche Testungen nicht vorgesehen. Die Tests sind wie bisher auch ohne das Vorliegen von Symptomen möglich.
Weitere Informationen dazu sowie das Merkblatt mit wichtigen Hinweisen und das Formblatt zur Testung finden sich auf der Internetseite des Kultusministeriums.

Bleiben Sie gesund!


 Neue Einteilung der Stadtteilgruppen

Die einstige Einteilung der Tagespflegepersonen in die jeweiligen Stadtteilgruppen wurde in der Vergangenheit immer unübersichtlicher und damit komplizierter – darum haben wir die Einteilung erneuert. Anstatt vieler kleiner Splittergruppen gibt es nun vier große Bereiche: Nord, Ost, Süd und West.

Zu den Treffen werden zukünftig auch die Tagespflegepersonen eingeladen, die Kinder in anderen geeigneten Räumen (agR) betreuen. Für Themen, die sich aus dieser besonderen Betreuungsform ergeben, wird darüber hinaus der etablierte agR-Austausch bestehen bleiben.

Die Stadtteilgruppen bieten Raum für Begegnungen und Erfahrungsaustausch, für Netzwerkarbeit und kollegiale Beratung – und manches Mal gibt es hier auch schlicht ein offenes Ohr und ein gutes Wort. Denn zusammen geht vieles leichter! 

 Wir beraten, qualifizieren, vermitteln.
Und informieren — mit unserem Tätigkeitsbericht 2019.

Wir könnten lange darüber berichten, was wir im letzten Jahr alles erlebt und getan haben. Doch in unserem Tätigkeitsbericht fassen wir uns kurz!

2020-08-27_TätBer_2019_Cover

 

 In Freiburg: Keine neue Struktur, keine Sorgen!

In den letzten Tagen haben uns viele Anrufe und E-Mails erreicht, mit irritierten Eltern, Tagespflegepersonen und Interessierten. Ursache war der Beitrag in der Badischen Zeitung vom 04.08.2020, in der es um die aktuelle Situation der Tageselternvereine im Landkreis und deren Zusammenarbeit mit dem Landratsamt ging. 
Betreffend Freiburg können wir alle Irritationen ausräumen: Hier im Stadtgebiet Freiburg pflegen wir, die Fachberatung Kindertagespflege · TagesmütterVerein Freiburg e.V., und das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Freiburg eine äußerst positive und gelingende Zusammenarbeit und es besteht kein Anlass zu Änderungen.

Jetzt auch schwarz auf weiß: In Freiburg gibt es keine Konfrontation zwischen Tageseltern und der Stadt - die Badische Zeitung hat berichtet.

 Eltern- und Familienbildung: Das neue Programm

Man wächst mit seinen Herausforderungen – und als Eltern wächst man mit seinen Kindern, manchmal über sich hinaus. Manchmal aber weiß man nicht weiter. Oder man möchte sich auf kommende Situationen vorbereiten. Angebote zur Stärkung der Elternkompetenz bietet die VHS Freiburg in Zusammenarbeit mit E+F Beziehung leben im Rahmen des elfa-Programmes. Gerade herausgekommen ist die Übersicht der Termine für Vorträge, Kurse und Seminare von September 2020 bis Januar 2021.
Wir sind auch mit dabei, wenn es um Herausforderungen geht: Am 30.11.2020 hilft unsere Referentin Sandra Comolli dabei, mit starken Gefühlen, mit Ängsten und andere Emotionen im Kleinkindalter umzugehen. Anmeldung direkt über uns.

 Frühe Hilfen: Postkarte für Beratungsangebote

Unter dem Titel „Starke Nerven ... brauchen auch mal Unterstützung!“ informiert eine Postkarte über Beratungsangebote für Eltern, die insbesondere in Krisensituationen leicht erreichbar, anonym und kostenlos sind. Die Postkarten sind beim Nationalen Zentrum Frühe Hilfen kostenlos bestellbar.

 Möglichst nicht erst im Notfall …

… sollte man Unterstützungs- und Hilfsangebote nutzen. Und es gibt viele – einige Telefonnummern und E-Mail-Adressen für alle Fälle und speziell für Freiburg haben wir für Sie zusammengestellt. 

 Kinderängste verstehen und begleiten

Die Corona-Pandemie hat gerade für Kinder viele Veränderungen mit sich gebracht – damit auch Verunsicherungen und Ängste. Das Themenheft „Kinderängste verstehen und achtsam begleiten“ (14,99 Euro, Herder Verlag) kann helfen, diesen Verunsicherungen und Ängsten zu begegnen. Es vermittelt unter anderem Grundlagenwissen über entwicklungsbedingte Ängste sowie über den Umgang mit und die präventive Beachtung von kindlichen Ängsten im pädagogischen Alltag.

 Besteuerung des Einkommens für Kindertagespflegepersonen: Was bleibt?

Eine Broschüre „Was bleibt? Tipps und Informationen zur Besteuerung des Einkommens für Kindertagespflegepersonen und die sozialversicherungsrechtlichen Auswirkungen“ ist jetzt mit aktualisierten Zahlen für 2020 erschienen. Die relevanten und aktuellen Hinweise stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung, können jedoch individuelle Beratung und verbindliche Auskünfte im Einzelfall nicht ersetzen. 

 Familienportal: Infos und Unterstützung online

Welche Familienleistungen gibt es und wo finde ich die passende Beratungsstelle vor Ort? Das neue, zentrale Familienportal des Bundesfamilienministeriums informiert über Familienleistungen, Antragsverfahren und gesetzliche Regelungen. 

 Immer sehenswert: Unser Kino-Werbespot

Terminanfrage